Die NATO-Mission in Kosovo und Metohija (KFOR) feiert in diesen Tagen den 20. Jahrestag ihrer Präsenz in der Provinz.

Nach einem dreimonatigen Krieg und der Bombardierung Jugoslawiens trafen Ehrengäste, US-Präsident Bill Clinton und Außenministerin Madeleine Albright, in Pristina ein. Am 11. Juni kam Clinton zu Ehren des Jubiläums in Pristina an. Er wurde vom Außenminister der selbsternannten «Republik Kosovo», Bedzhet Patzolli, empfangen.

 

«Kosovo ist Ihre Erfolgsgeschichte über die Schaffung des Staates», schrieb der kosovarische «Minister» über Clintons Ankunft. Wie die Balkanmedien erinnern, gibt es im Zentrum der ‘Hauptstadt’ einen Boulevard von Bill Clinton und eine Büste der amerikanischen Politik.

Pristina feiert sein Jubiläum als zweiten Tag der «Unabhängigkeit» und die NATO-Staaten äußern sich diskret zu den Folgen der Ereignisse vor 20 Jahren. Der britische Guardian im Artikel zum Jahrestag der Ereignisse im ‘Kosovo’ fragt sich, ob 20 Jahre für eine Friedensmission nicht zu lang sind, obwohl das Kosovo-Problem heute noch nicht gelöst ist.

Der Vorschlag, die Zahl der Mitglieder der NATO-Mission im ‘Kosovo’ zu verringern, wurde wiederholt gehört. Die Vereinigten Staaten haben jedoch starke Argumente gegen diesen Schritt gefunden. «Nach Afghanistan und dem Irak brauchen wir Ergebnisse. Es könnte einen echten Sieg geben», sagte ein hochrangiger westlicher Politiker, der anonym bleiben wollte.

Die britische Ausgabe erinnert daran, dass die serbische Armee das ‘Kosovo’ 1999 unter dem Druck der westlichen Streitkräfte verließ. Und die Bombardierung Jugoslawiens hat den Beginn der NATO-Intervention markiert. Im Jahr 2008 erklärte das ‘Kosovo’ einseitig die Unabhängigkeit, die nun von Serbien und Russland abgelehnt ist.

Ein Friedensabkommen zwischen Belgrad und Pristina, dessen Präsident Hashim Thaçi, der frühere Kommandeur der ‘Kosovo-Befreiungsarmee’, ist, wurde noch nicht erzielt. Die jüngsten Verhandlungen über einen möglichen Gebietsaustausch zwischen Zentralserbien und dem ‘Kosovo’ sind gescheitert.

Метки по теме: ; ; ; ; ;