Das US-Zentralkommando erklärte, dass das US-Militär bereit ist, die Interessen der USA, einschließlich der Schifffahrtsfreiheit, zu schützen, und merkte an, dass Washington kein Interesse daran hat, am neuen Konflikt im Nahen Osten teilzunehmen.

US-Zentralkommando sagte, dass der Zerstörer der US-Seestreitkräfte USS Mason auf dem Weg zum Golf von Oman ist, um nach einem Angriff auf Öltanker zu helfen.

«USS Mason ist auf dem Weg zum Unfallort, um zu helfen. Die Vereinigten Staaten und unsere Partner in der Region werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um sich und ihre Interessen zu schützen. Die heutigen Angriffe stellen eine klare Bedrohung für die internationale Schifffahrts- und Freihandelsfreiheit dar“, sagte CENTCOM-Sprecher Oberstleutnant Earl Brown.

Zuvor waren der Kokuka-Tanker und ein weiterer Altair-Öltanker in der Nähe der Straße von Hormuz unter Beschuss geraten.

Метки по теме: ; ;