Am 18. Juni wird Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij zusammentreffen.

Sie sollten das Minsker Abkommen und Reformen in der Ukraine besprechen.

Dies wurde von der offiziellen Vertreterin der Bundesregierung Ulrike Demmer berichtet.

„Während des Arbeitsessens werden Politiker über die bilateralen Beziehungen, die Umsetzung des Minsker Abkommens, den Konflikt im Osten der Ukraine und den Reformprozess sprechen. Dann wird es eine Pressekonferenz geben“, sagte sie.

Sie betonte, dass Vereinbarungen für Deutschland sehr wichtig sind.

Метки по теме: ; ; ;