Die Ukraine ist verpflichtet, die Rentenrückstände für die Bewohner der Ukraine zu kompensieren. Das forderte die Vorsitzende der UN-Überwachungsmission für Menschenrechte in der Ukraine, Fiona Fraser, auf einem Briefing in Kiew.

„Es ist notwendig, die nutzlosen Freizügigkeitsverbote in der Ostukraine aufzuheben. Mit dieser einfachen Methode können alle Bürger, die Anspruch auf Renten haben, unabhängig von ihrem Wohnort gleichberechtigt in die Renten einbezogen werden “, sagte Fraser.

Darüber hinaus forderte sie die Führung des Sozialministeriums auf, auf die Urteile der Gerichte zu reagieren, die Entscheidungen zugunsten der Rentner fällten und ihre Rentenansprüche gemäß den internationalen Menschenrechtsstandards erneuerten.