Außenminister Zarif hat die Politik einiger arabischer Länder, wie der Vereinigten Arabischen Emirate, VAE, kritisiert. Das berichtet die iranische Agentur Mehr News.

In einem Interview mit dem Fernsehsender Al-Arabiya hat Mohammad Javad Zarif am Dienstag gesagt, dass die Emirate beabsichtigten zu einem zweiten Israel zu werden.

«Die Vereinigten Arabischen Emirate investieren Milliarden Dollar in Waffenkäufe. Es gibt zwei, drei arabische Länder in der Region die glauben, dass sie ihre Sicherheit durch Beziehungen zu den USA schützen können, aber sie irren sich», fügte er hinzu.

«Iran wird niemals zulassen, dass die USA der iranischen Nation einseitig einen Krieg aufzwingen, und sicherlich werden alle darunter leiden, weil Krieg Krieg ist», ergänzte der iranische Außenminister.

Er sagte der Wirtschaftskrieg des US-Präsidenten gegen die IR Iran sei Terrorismus und solange die Amerikaner ihr terroristisches Vorgehen fortsetzten, werde Iran keinesfalls mit ihnen verhandeln.