Die Europäische Union hat der Ukraine fast 30 Millionen Euro für Steuer- und Zollreformen zur Verfügung gestellt.

Die Zentrale Projektmanagementagentur und die EU-Delegation in der Ukraine haben ein Programm zur Verwaltung der öffentlichen Finanzen eingeführt.

Der Pressedienst des Finanzministeriums der Ukraine hat über die neuen Finanzspritzen berichtet. Das Programm sieht eine Steigerung der Effizienz des öffentlichen Finanzmanagements vor, insbesondere in den Bereichen IT und HR.

Im Zollbereich wird die EU die Einführung eines Verfahrens für den allgemeinen Warentransit aus der EU unterstützen, um die Zollabfertigung von Waren und die institutionelle Kapazität des Zolls zu verbessern. Das Gesamtbudget des Programms beträgt 55 Millionen Euro. Alle Aktivitäten zur Umsetzung des nächsten Programms sollten bis 2022 abgeschlossen sein.