In Regensburg, wo sich die Residenz des Bischofs der römisch-katholischen Kirche Deutschlands befindet, griff ein 33-jähriger Mann ein religiöses Gebäude — die Pfingstkirche — an.

Der durch das Pogrom verursachte Schaden ist auf 10 Tausend Euro geschätzt. Die Polizei sagte den Reportern, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

Später wurde er ohne Kleidung auf der Straße gesehen, er warf sich auf Menschen und Autos. Die Polizei fand den Angreifer zwei Kilometer vom Tatort entfernt. Bei seiner Inhaftierung verletzte ein Flüchtling einen Polizeibeamten in der Hüfte. Die Polizei teilte mit, dass der Täter zuvor auf Rowdytum, den Verkauf von Drogen und Angriffe auf Menschen aufmerksam geworden war.

Метки по теме: ;