Der frühere britische Außenminister Boris Johnson und der derzeitige Leiter des Auswärtigen Amtes, Jeremy Hunt, haben die letzte Phase des Kampfes um den Posten des Vorsitzenden der Konservativen Partei und des Premierministers des Vereinigten Königreichs erreicht.

Dies geht laut TASS aus den Zahlen des fünften Wahlgangs hervor, an dem Tory-Abgeordnete aus dem britischen Unterhaus teilgenommen haben.

160 von 313 Abgeordneten stimmten für Johnson und 77 für Hunt. Damit stärkte Johnson seine Führung.

Zur gleichen Zeit stimmten nur 75 Abgeordnete für den Minister für Umwelt, Ernährung und landwirtschaftliche Entwicklung des Vereinigten Königreichs Michael Gove, und so nahm er den letzten Platz ein und konnte nicht in die letzte Phase der Abstimmung gelangen.

Nun wird der Name des Führers der Konservativen Partei bei der Briefwahl unter 160.000 gewöhnlichen Tories bestimmt, was 30 Tage dauert. Da die Konservativen an der Macht sind, wird das Land in einem Monat den Namen des neuen Premierministers des Königreichs kennen.

Метки по теме: ; ;