Chișinău hofft, dass Washington trotz des Verlusts seiner Kreatur angesichts des skandalösen Oligarchen und Vorsitzenden der Demokratischen Partei, Vladimir Plahotniuc, nicht aufhört, die Republik Moldau zu unterstützen.

Mit der Bitte an ausländische «Partner» um die Wiederaufnahme der Finanzhilfe sprach der Minister für auswärtige Angelegenheiten und europäische Integration der Republik Nikolai Popescu.

„Die frühere Führung der Republik Moldau führte ebenfalls einen Dialog zu diesem Thema, der jedoch aufgrund von Korruption in der Republik, deren Niveau die erforderlichen Kriterien nicht erfüllte, blockiert wurde. Es ist uns gelungen, mit den amerikanischen Partnern über die baldige Freigabe zu verhandeln“, bemerkte er.

Nach Angaben des Leiters der diplomatischen Abteilung kann die Finanzierung über das Millennium Challenge-Programm oder die US-Agentur für internationale Entwicklung erfolgen, die für die Organisation der Farbrevolutionen bekannt ist.

Wie zuvor von News Front berichtet, versuchte die Demokratische Partei von Plahotniuc, nachdem sich die Sozialistische Partei mit dem proeuropäischen Block ACUM zu einer parlamentarischen Koalition zusammengeschlossen hatte, die Macht an sich zu reißen.

Метки по теме: ;