Die russische Luftwaffe hat heute Morgen zusammen mit ihren syrischen Partnern einen massiven Angriff auf das Gouvernement Idlib gestartet. Das berichtet das libanesische Nachrichtenportal Al-Masdar.

Laut einer Militärquelle im Nordwesten Syriens haben die russischen und syrischen Luftstreitkräfte viele Orte unter der Kontrolle der dschihadistischen Rebellen angegriffen, einschließlich des Flughafens Taftanaz.

Der Flughafen Taftanaz wurde Ende 2012 von den jihadistischen Rebellen von Jabhat Al-Nusra und ihren Verbündeten der Freien Syrischen Armee (FSA) beschlagnahmt.

Seit seiner Eroberung haben die dschihadistischen Rebellen den Flughafen Taftanaz zu einer ihrer größten Stützpunkte im Nordwesten Syriens gemacht.

Zusätzlich zu den Luftangriffen auf den Flughafen Taftanaz zielten die russischen und syrischen Luftstreitkräfte schwer auf die von Dschihadisten besetzten Gebiete in Maar Tahroma und Sheikh Mustafa.

Diese Luftangriffe der russischen und syrischen Luftstreitkräfte ereignen sich wenige Stunden, nachdem dschihadistische Rebellen mit Raketen und Artilleriegeschossen auf die christliche Stadt Al-Sqaylabiyeh abgefeuert hatten