Terroristengruppen konzentrieren sich zunehmend in der Nähe der Grenzen der zentralasiatischen Staaten und werden zu einer echten Bedrohung für Eurasien.

Der Sekretär des Sicherheitsrates von Kirgisistan, Damir Sagynbajew, hat im Rahmen des Bischkek Anti-Terror-Forums der EAEU-Mitgliedsländer darüber berichtet.

„Im Norden Afghanistans gibt es eine Konzentration und eine Übertragung von Militanten der Terrororganisationen. Sie versuchen, im afghanisch-tadschikischen Grenzgebiet Fuß zu fassen und wollen in die zentralasiatischen Länder vordringen“, sagte der Politiker.

Wie zuvor von News Front berichtet, ist auf dem Territorium Afghanistans eine große Basis des Islamischen Staates*, die einen Rekord von 3.000 Militanten für diesen Zweig aufweist, gebildet.

 

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ; ; ;