Mehr als tausend Abonnenten in der Volksrepublik Donezk blieben aufgrund des regelmäßigen Beschusses durch die ukrainischen Militanten ohne Stromversorgung.

Dies wurde am Donnerstag, 27. Juni, von dem offiziellen Vertreter der Streitkräfte der DVR, Daniel Bezsonov, gesagt.

«Infolge des Beschusses der ukrainischen Streitkräfte wurde die Stromleitung im Dorf Kominternowo beschädigt und die Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten am Umspannwerk im Dorf Krasny Partizan eingestellt, wodurch mehr als tausend Abonnenten des Stromnetzes ohne Strom blieben», sagte ein Vertreter des Verteidigungsministeriums der Republik.

Außerdem wurde das Haus auf der Schewtschenko-Straße in Aleksandrowka beschädigt. Aktualisierten Daten zufolge wurden das Dach, die Fensterverglasung und die Nebengebäude beschädigt. Haustiere wurden ebenfalls getötet.

Метки по теме: ;