Die Türkei lehnt die stillschweigende Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels nachdrücklich ab, sagte der türkische Präsident Erdoğan auf dem 5. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Konferenz über Interaktionen und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien in der Hauptstadt Tadschikistans, Duschanbe.

Wir lehnen die Anstrengungen zur Schaffung neuer vollendeter Tatsachen in Jerusalem ab.

Der türkische Premierminister erinnerte auch an die «aktive Rolle» seines Landes in der Palästinafrage. Er forderte auch alle Länder auf, die Resolutionen der Vereinten Nationen und den historischen und rechtlichen Status Jerusalems zu respektieren.

Erdoğan äußerte sich auch zum Konflikt in Syrien und sagte, dass die Türkei alles unternimmt, um den Bürgerkrieg zu beenden und für Stabilität zu sorgen.

Метки по теме: