Der Abend des 3. Juli hat die erwartete Erleichterung nie gebracht. Ab sechs Uhr abends begannen ukrainische Invasoren mit dem Beschuss von Städten der Republik.

Das Video zeigt den Beschuss von Gorlowka durch ukrainische Kämpfer.

Vor der Abendverschärfung wurde der letzte Beschuss um 14.20 Uhr registriert, als zwei Minen mit einem Kaliber von 82 mm von der Position der ukrainischen Streitkräfte in Marjinka auf Aleksandrowka (Donezk) abgefeuert wurden.

Durch den Beschuss von Kurganka Glubokaja wurden 40 Umspannwerke abgeschaltet. Tausende Menschen blieben in der Hitze ohne Strom.

Während der Inspektion wurde ein Drahtbruch festgestellt und die Hochspannungsleitung zur Reparatur entfernt. Nach ihrer Wiederherstellung werden alle drei Stadtteile wie gewohnt an die Stromversorgung angeschlossen.