Nach Angaben des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße ersetzt die Kapitänin des Rettungsschiffs Sea-Watch Carola Rackete Jesus. Sie hat nach dem ethischen Gebot gehandelt und Ertrinkende gerettet.

Wir erinnern daran, dass Rackete am Samstagabend trotz des Verbots 40 illegale Einwanderer in den Hafen von Lampedusa geliefert und damit das Boot der italienischen Finanzpolizei gerammt hat.

Der Erzbischof antwortete auf ihre vorübergehende Verhaftung mit «Unverständnis».

Er bewertet das Handeln der Organisation als «eine sehr vernünftige Entscheidung, keine willkürliche Gesetzesverletzung».

Der Erzbischof hat die Anklage gegen die Flüchtlingsrettungsorganisation zurückgewiesen.

Während die europäischen Länder keine Lösung für das Migrationsproblem im Mittelmeerraum gefunden haben, sind private Initiativen erforderlich.

Europa hat in Bezug auf die Verteilung der Migranten noch viel zu tun.

Jeder Staat muss seine Pflicht erfüllen. Die Verantwortung soll auf andere nicht  übertragen werden. Darüber hinaus zeigt die aktuelle Situation, dass die Politik der geschlossenen Häfen und Mauern das Problem nicht löst.

Метки по теме: ; ;