Die Volksmiliz der LVR berichtet über die Lage in der Republik. Die ukrainischen Streitkräfte haben am 5. Juli neun Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen.

Bestrafer haben auf die Siedlungen Perwomajsk, Kalinowo, Zhelobok, Kalinowo-Borschtschewatoje, Logwinowo, Kalinowka, Solotoje-5 und Prischib geschossen.

Die ukrainischen Sicherheitskräfte verwendeten Mörser mit einem Kaliber von 120 mm und 82 mm, einen montierten Panzerabwehrgranatenwerfer, BMP-1, GP-25, Großkaliber und Kleinwaffen.

Es gibt keine Opfer und Verwundete infolge des Beschusses.

Метки по теме: