Die Agenten der drei Strafverfolgungsbehörden brauchten eine Woche, um die beschlagnahmten Tabletten, die aus Syrien nach Griechenland in angeblich mit Dielen beladenen Behältern gekommen waren, zu zählen.

Die griechischen Behörden haben sie die größte Ladung  von «Captagon»* — eine Alternative zum Amphetamin- in der Geschichte genannt. Die Abteilung für Finanzkriminalität des griechischen Finanzministeriums (SDOE) gab an, dass die Gesamtmenge der beschlagnahmten Drogen 660 Millionen US-Dollar betrug. Die Operation wurde von Polizei und Küstenwache durchgeführt.

Drei mit Betäubungsmitteln gefüllte Container, die im Hafen von Piräus in Südgriechenland ankamen, wurden beschlagnahmt. Die Gesamtdrogenzahl betrug 5,25 Tonnen, was mehr als 33 Millionen Tabletten ist.

Container, die aus Syrien nach Griechenland kamen, sollten auf ein Schiff, das nach China fuhr, verladen werden. Die Drogen wurden Ende letzten Monats entdeckt, aber eine Woche ist vergangen, bis die Behörden 22.000 Dielen mit den Tabletten gefunden hatten.

*Fenetyllin ist ein Arzneistoff, der als Sympathomimetikum und Stimulans genutzt wird. Er war unter dem Handelsnamen Captagon im Verkehr. Die Substanz gehört zu den Weckaminen und hat mit den Wirkstoffen Amphetamin und Methamphetamin den Phenylethylaminkern sowie den prinzipiellen Wirkmechanismus gemein.

Метки по теме: ; ;