Ein Video über die Zerstörung der Positionen der Streitkräfte der Ukraine unter Marinka mit Hilfe des Minenräumungspanzers, der im Volksmund «Smei Gorynych» (etwa Slawischer Drache — UR-83p) genannt wird. Der offizielle (Presse-)Vertreter der Volksmiliz der DVR*, Daniil Bezsonow, kommentierte den Angriff mit Humor

„Ein seltsames Video wurde in sozialen Netzwerken mit einem nicht identifizierten brennenden Flugobjekt gezeigt. Sie sagen, dass dieses Ding auf die Position der Streitkräfte der Ukraine gefallen ist und dort etwas explodiert ist. “

Es ist hierbei erwähnenswert, dass zu dieser Zeit die ukrainischen Freiwilligen begannen, über die Verwundeten der ukrainischen Streitkräfte zu berichten.

Der Vorfall soll sich in Marinka ereignet haben.

Früher wurde berichtet, dass die Armee von Kiew am vergangenen Tag 183 Stück Munition verschiedenen Kalibers über das Territorium der DVR abgefeuert hat. Infolgedessen wurden Schäden am Wohnungsbestand, an der Gasleitung und an den Stromübertragungsleitungen verzeichnet und drei Siedlungen im Süden der Donbass-Republik wurden von der Stromversorgung abgeschaltet.

Der UR-83p ist ein Minenräumpanzer, dessen eigentliche Aufgabe darin besteht Minen zu vernichten. Es kann auch wie in Syrien im Kampf gegen befestigte Stellungen der Terroristen oder wie hier gegen Stellungen der ukrainischen Streitkräfte eingesetzt werden. Das besondere an diesem Abschuss ist, dass der Einsatz dieser Waffe nicht per se gegen das Minsker Abkommen verstößen, wonach schwere Artillierie- und Mörser nicht eingesetzt werden dürfen.

Der Minenräumpanzer dient, wie der Name schon andeutet, der Beseitigung von Minen, also ein Gerät des Kampfmittelräumdienstes.

*Volksrepublik Donezk

Метки по теме: