Das Weiße Haus hat US-Unternehmen erlaubt, Geschäfte mit Huawei zu machen, aber nur, wenn dies die nationale Sicherheit nicht gefährdet.

US-Handelsminister Wilbur Ross sagte, dass er Unternehmen eine Lizenz zum Verkauf ihrer Waren an einen chinesischen Hersteller von Telekommunikationsgeräten unter bestimmten Bedingungen erteilen wird.

«Um die auf dem G20-Gipfel vor zwei Wochen angekündigte Präsidialrichtlinie zu erfüllen, wird das Handelsministerium Lizenzen für den Verkauf von Produkten ausstellen, die die nationale Sicherheit der USA nicht gefährden», sagte er.

Huawei bleibt jedoch auf der «schwarzen Liste».