Die DVRK entwickelt Spezialwaffen gegen F-35A-Jagdbomber der fünften Generation, die Südkorea aus den USA kauft.

Dies geht aus einer am Donnerstag von  Zentralen Koreanischen Nachrichtenagentur veröffentlichten Erklärung des Leiters der Forschungsabteilung des Instituts für Amerikanistik im Außenministerium der DVRK hervor.

Der Kauf eines F-35A-Jägers, der sogenannten unsichtbaren Zerstörungswaffe, soll einen militärischen Vorteil gegenüber den umliegenden Ländern der Region bieten und Wege für einen Angriff auf den Norden auf der koreanischen Halbinsel im Notfall schaffen, heißt es in der Erklärung.

«Daher haben die südkoreanischen Behörden das Militärabkommen zur Umsetzung der Erklärung von Panmunjom angefochten, wonach der Aufbau von Streitkräften gestoppt werden sollt. Wir haben keine andere Wahl, als spezielle Waffen, die auf die Zerstörung tödlicher Waffen in Südkorea abzielen, zu entwickeln und zu testen»,  heißt es in dem Bericht.

Informationen darüber, welche Art von Waffen entwickelt werden sollten, werden nicht bereitgestellt. Die Agentur Kyodo glaubt, dass es sich in der DVRK höchstwahrscheinlich um taktische Raketen handelt.

Метки по теме: