Die aufgerüstete BrahMos-Cruise-Missile (Marschflugkörper) wird in der Lage sein, Ziele mit einer Reichweite von mehr als 500 km zu treffen, sagte Alexander Maksichev, Co-Direktor der BrahMos Company, am Donnerstag auf der St. Petersburg International Maritime Defense Show gegenüber der russischen Telegrapgenagentur TASS.

«Wir haben bereits [BrahMos-Raketen] auf eine Reichweite von 400 km abgefeuert. Sehr bald werden wir bestätigen, dass wir auf eine Reichweite von 500 km feuern können. Dies wird eine See-, Boden- oder Luftversion sein. Sogar 500 km plus «, sagte Maksichev.

Der Leiter des russisch-indischen Joint Ventures von BrahMos Aerospace, Sudhir Kumar Mishra, teilte The Economic Times zuvor mit, dass die aktualisierte Raketenversion mit einer erweiterten Reichweite von bis zu 500 km fertig sei.

Wie der Vorstandsvorsitzende von BrahMos Aerospace feststellte, konnte die Reichweite des Flugkörpers nach dem Beitritt Indiens zum Missile Technology Control Regime (MTCR) im Jahr 2016 erhöht werden. Der derzeit betriebsbereite BrahMos-Flugkörper hat eine Reichweite von 300 km.

Die BrahMos-Rakete wurde von der russischen Forschungs- und Produktionsvereinigung für Maschinenbau (Stadt Reutov bei Moskau) und der indischen Organisation für Verteidigungsforschung und -entwicklung (DRDO) entwickelt.

Der Name der Rakete leitet sich von den Namen zweier Flüsse ab: dem Brahmaputra von Indien und der Moskwa von Russland. Der erste Start der Rakete erfolgte am 12. Juni 2001 von einem Küstenwerfer aus. Die Raketen wurden von Indien und Russland gemeinsam hergestellt.

Метки по теме: ; ;