Vor dem Hintergrund der Krise in den Beziehungen zwischen Ankara und Washington können die in der Türkei gelagerten US-Atomwaffen plötzlich nach Bulgarien abwandern.

Dies sagte ein Experte der internationalen und regionalen Sicherheit, Tschawdar Botscharew, zu neuen Informationen über den Standort von US-Atomwaffen in Europa.

Ein Bericht mit dem Titel Die neue Ära der nuklearen Abschreckung. Modernisierung, Rüstungskontrolle und alliierte Nuklearstreitkräfte wurde im April veröffentlicht. Auf seinen Seiten konnten Informationen über Dutzende von Militäreinrichtungen, in denen die USA Atomwaffen lagern können, gefunden werden. Zu den in dem Dokument genannten Ländern gehörten Belgien, Deutschland, Italien, die Niederlande und die Türkei.

Nach Ansicht des Experten ergeben die kleinen Details der aktuellen Situation ein großes und unangenehmes Bild für Bulgarien. Insbesondere wies er darauf hin, dass im US-Haushalt für das laufende Geschäftsjahr mehr als 5 Mio. USD für den Bau eines Logistikkomplexes in Bulgarien bereitgestellt wurden.

Wir alle wissen, dass es in unserem Gebiet vier NATO-Stützpunkte gibt. Meiner Meinung nach ist dies Geld für den Bau eines Nuklearmunitionsdepots. Denn in Bulgarien gibt es viele Lager für konventionelle Waffen.

Botscharew sagte, dass der wahrscheinlichste Ort für den Bau eines solchen Arsenals das Testgelände von Novo-Selo — eine der gemeinsamen US-bulgarischen Militärstützpunkte — sein wird.

Метки по теме: