Die ukrainischen Strafverfolgungsbehörden haben im Wahlkampf fast 5.000 Fälle von Gesetzesverstößen verzeichnet.

Laut Angaben des ukrainischen Innenministeriums wurden bereits 250 Strafverfahren eröffnet.

Ab dem 17. Juli hat die Nationale Polizei der Ukraine bereits 4.843 Verstöße während des Wahlkampfs bei den vorgezogenen Wahlen zur Werchowna Rada registriert, heißt es in einer Erklärung auf der Website des Ministeriums.

Außerdem wurden 930 Verwaltungsprotokolle geöffnet.

Метки по теме: ;