Die Regierung des US-Präsidenten ist bereit, ihre Truppen nach Saudi-Arabien zu entsenden.

Laut CNN plant Washington den Einsatz von 500 Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt von Prinz Sultan, der sich östlich von Riad befindet.

US-Truppen werden zu Verstärkungen für das US-Militärpersonal, das bereits auf dem Luftwaffenstützpunkt stationiert ist.

Der Ort wurde ausgewählt, weil er sich in einer abgelegenen Gegend befindet und iranische Raketen einige Zeit benötigen, um ihn zu erreichen, berichtet CNN.

Obwohl keine offizielle Ankündigung des neuen Truppeneinsatzes erfolgte, wurde bereits ein inoffizieller Befehl erteilt. Die Veröffentlichung dieser Entscheidung wird nächste Woche erfolgen, sagte der Sender unter Bezugnahme auf Beamte der Trump-Administration.

CNN stellte fest, dass das US-Verteidigungsministerium sich weigerte, sich zu dem geplanten Einsatz zu äußern.

Die Spannungen im Nahen Osten haben sich nach dem einseitigen Austritt der USA aus dem JCPOA im Mai 2018 und der anschließenden Wiedereinführung von Sanktionen gegen den Iran bereits verschärft.

2019 begannen die Vereinigten Staaten unter dem Vorwand der «iranischen Bedrohung», ihre militärische Präsenz in der Region zu verstärken.