Ungefähr zwanzig Frauen des Ibis Batignolles, zweitgrößten Pariser Hotels in Frankreich und Europa, nach dem Flughafen Charles de Gaulle, streiken am Mittwoch, dem 24. Juli.

Frauen afrikanischer Abstammung, die in bunten Blasen gekleidet sind und zumeist von einem Subunternehmer, der Reinigungsfirma STN, angeheuert sind, fordern eine Erhöhung ihres Entgelts und eine Verringerung der Arbeitsproduktivität.

Sie demonstrierten mit roten CGT-Flaggen vor fassungslosen Touristen in der Hotellobby. 700 Zimmer waren mit Konfetti übersät. Sie verurteilen auch die Vergewaltigung einer von ihnen vom Hoteldirektor.