Am vergangenen Tag haben die ukrainischen Besatzungstruppen dreimal gegen den Waffenstillstand verstoßen.

Dies wurde am Samstag, dem 27. Juli, im Büro der DVR im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstandsregimes gemeldet.

Nach Angaben des Zentrums feuerten die Bestrafer mit Mörsern des Kalibers 82 und 120 mm sowie mit Granatwerfern.

Sie haben auf Siedlungen Petrowskoje, Kominternowo und dem nördlichen Stadtrand von Donetsk geschossen.