Die moldauischen Regierungsbeamten können jetzt wieder nach Russland reisen. Dies wurde vom Präsidenten Igor Dodon angegeben.

Er sagte, dass alle von der früheren Regierung der Republik verhängten Reiseverbote aufgehoben wurden.

Die Regierung von Pavel Filip hat im März 2017 ein solches Verbot erlassen. Minister, Abgeordnete und andere Regierungsbeamte durften nicht nach Russland reisen. Angeblich ist es für sie nicht sicher. Solche Aktionen der ehemaligen Regierung haben dazu geführt, dass die Republik Moldau die Beziehungen mit Russland und mit Westen verdorben hat. Und jetzt sind wir, der Präsident und die neue Regierung, damit beschäftigt, diese Beziehungen aufzubauen, sagte Dodon.

Метки по теме: ;