In Deutschland wurde ein neuer Mord von einem ausländischen Migranten begangen.

In Stuttgart wurde direkt auf der Straße ein Mann mit einem Schwert erstochen.

Die Tragödie ereignete sich vor Dutzenden von Menschen. Nach Angaben der Polizei erhielten sie gegen 18:40 Uhr den ersten Notruf.

Zeugen berichteten, dass sich zwei Männer lautstark auf dem Bahnhof Europlatz stritten. Einer von ihnen griff dann nach einer schwertartigen Waffe und stach mehrmals auf den Feind ein. Nach dem Anschlag entkam der Verbrecher mit dem Fahrrad und das Opfer lag blutig auf der Straße.

Es stellte sich heraus, dass der Verbrecher ein 28-jähriger Syrer war, der bereits von der Polizei festgenommen worden war. Bevor er das Opfer schlug, rief er mehrmals: «Warum hast du das getan?»