Mindestens neunzehn Soldaten wurden bei einem Angriff von Militanten im Südjemen getötet.

Dies wurde am Freitag, 2. August, von der France Press-Agentur unter Bezugnahme auf Informationen von örtlichen Strafverfolgungsbehörden, berichtet.

Derzeit ist fast nichts über den Vorfall bekannt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass die Kämpfer der Al-Qaida*-Terrororganisation für den Angriff verantwortlich sind.

Wie News Front bereits berichtet hat, kamen bei einem Angriff auf eine Militärparade in der Hafenstadt Aden im Jemen mindestens 32 Menschen ums Leben. Der Angriff wurde von der hussitischen Rebellenbewegung Ansar Alla ausgeführt. Der Fernsehsender Al Masirah berichtete später, dass ein militärischer Angriff auf den Ort der Parade von einer ballistischen Mittelstreckenrakete ausgeführt wurde.

 

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Метки по теме: ; ;