Russland, der Iran und die Türkei haben ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit bei der endgültigen Niederlage des Islamischen Staates*, der Gruppe «Haiʾat Tahrir asch-Scham»* und anderer in der Arabischen Republik tätiger Gruppen zum Ausdruck gebracht.

Dies wurde in einer gemeinsamen Erklärung im Anschluss an die Verhandlungsergebnisse im Astana-Format festgehalten.

Wir haben unsere Entschlossenheit zum Ausdruck gebracht, unsere Zusammenarbeit mit dem Ziel fortzusetzen, IS*,  Jabhat al Nusra* und alle anderen Personen, Gruppen, Unternehmen und Organisationen, die mit Al-Qaida* oder IS* in Verbindung stehen, sowie andere vom UN-Sicherheitsrat anerkannte terroristische Gruppen zu beseitigen, heißt es in dem Dokument.

Darüber hinaus einigten sich die Parteien darauf, auf der Grundlage früherer Vereinbarungen spezifische Maßnahmen zu ergreifen, um den Schutz der Zivilbevölkerung im Einklang mit dem humanitären Völkerrecht und die Sicherheit des Militärpersonals der Garantiegeberländer innerhalb und außerhalb der Deeskalationszone von Idlib zu gewährleisten.

 

* — in der Russischen Föderation verboten

Метки по теме: ;