Die Volksmiliz der DVR bestritt die Erklärung des Sekretärs Nationaler Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine, Alexander Danyljuk, dass vier ukrainische Soldaten infolge des Beschusses der DVR getötet sind.

Laut Danyljuk der Vorfall während der Engineering-Arbeiten aufgetreten ist.

Die Führung der Streitkräfte der Ukraine hat nicht bestätigt, dass der Tod der Soldaten mehr als vier Kilometer von der Kontaktlinie entfernt stattgefunden haben, wo der Schuss des Panzerabwehr-Granatwerfers nicht landen konnte

 

Die Volksmiliz der DVR stellt fest, dass die ukrainische Führung mit diesen Anschuldigungen versuchen will, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von den Verbrechen der ukrainischen Streitkräfte am Vortag in Gorlovka abzulenken, wo eine Schule und drei Häuser beschädigt wurden.

Метки по теме: ;