Der venezolanische Präsident hat auch neue US-Sanktionen verurteilt

 

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro forderte die Landsleute auf, an einem weltweiten Protest gegen den US-Präsidenten Donald Trump teilzunehmen. Er erklärte das am Mittwoch bei einer Zeremonie in Caracas.

«Ich schließe mich der Einladung des Patriotischen Pols (Regierungskoalition), des Bolivarischen Volkskongresses, zu einer Weltkundgebung… gegen Donald Trump am kommenden Samstag, den 10. August an», zitiert das Staatsoberhaupt die Website des Ministeriums für Kommunikation und Information. «Ich unterstütze den Aufruf des venezolanischen Volkes, auf tausend Arten in sozialen Netzwerken zu protestieren und die Wahrheit bekannt zu machen».

Maduro verurteilte auch die neuen Sanktionen der Vereinigten Staaten und zeigte sich zuversichtlich, dass das südamerikanische Land mit ihren Konsequenzen fertig wird. «Es gibt kein Imperium, keine Exekutive oder Blockade auf der Welt, die Venezuela zurückhalten könnten», stellte der Führer der Bolivarischen Republik fest.

Метки по теме: ;