Der Prozess zur Schaffung der gemeinsamen Einsatzzentrale für Syrien, zu deren Gründung sich die Türkei und die USA bereit erklärt haben, wird schrittweise durchgeführt.

Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, Sean Robertson, hat darüber dem AA-Korrespondenten erzhlt.

„Während der Militärkonsultationen, die diese Woche in Ankara stattfanden, wurden Fortschritte bei der Entwicklung eines Sicherheitsmechanismus erzielt, der den berechtigten Bedenken unseres Verbündeten Türkei im Nordosten Syriens gerecht werden könnte. Um die damit verbundenen Planungsschritte fortzusetzen, wollen wir in der Türkei das türkisch-amerikanische Hauptquartier für gemeinsame Operationen auf Syrien schaffen. Der Sicherheitsmechanismus wird schrittweise implementiert “, betonte Robertson.

Gleichzeitig fügte er hinzu, dass «einige Schritte in den USA sofort unternommen werden können, um die Konsultationen mit der türkischen Seite fortzusetzen».

Zuvor berichtete das türkische Verteidigungsministerium, dass nach den Verhandlungen der Militärdelegationen der Türkei und der Vereinigten Staaten in Ankara eine Einigung über die Errichtung eines gemeinsamen Operationszentrums für Syrien in der Türkei erzielt worden.

Das türkisch-amerikanische Hauptquartier wird in Kürze geschaffen. Das Militär der beiden Länder einigte sich darauf, von diesem Hauptquartier aus Maßnahmen zur Schaffung einer Sicherheitszone in Syrien zu verwalten und zu koordinieren.

Es ist darauf hingewiesen, dass die Parteien auch einen Konsens darüber erzielt haben, die «Sicherheitszone» in Syrien in einen «Korridor des Friedens» zu verwandeln und alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die ungehinderte Rückkehr der Syrer in ihr Heimatland zu gewährleisten.

Метки по теме: ; ;