Die Spannung zwischen der Lega-Partei und der Fünf-Sterne-Bewegung wächst.

Innenminister Salvini sieht keine Zukunft für ein Regierungsbündnis und fordert Premierminister Conte auf, Neuwahlen abzuhalten.

Gehen wir sofort ins Parlament, um zuzugeben, dass es keine Mehrheit gibt. Wir müssen den Wählern das Wort erteilen. Streitigkeiten sind zwecklos, sagte er.

Auslöser für die Krise in der schon seit längerem fragilen Koalition war ein Votum der Fünf-Sterne-Bewegung gegen ein Bahnprojekt, das die Lega befürwortet.

Salvini sagte, dass die Koalition in den letzten Monaten «zusammengebrochen» ist.  Schon im März wäre die Regierungsallianz an dem Streit um die Bahnstrecke fast zerbrochen. Doch am Mittwoch erreichte der Konflikt eine neue Qualität: bei einem Votum im Senat stellte sich die Fünf-Sterne-Bewegung gegen eine geplante Schnellbahnstrecke zwischen Lyon und Turin, die die Lega unterstützt.

Salvini gilt als starker Mann in der Regierungsallianz. Umfragen zeigen, dass seine Partei ein Rekordniveau von 37 Prozent erreicht hat. Er wird am meisten von Neuwahlen profitieren.

Метки по теме: ;