Die meisten Jugendlichen in Serbien glauben, dass die Entwicklung und der Aufbau von Beziehungen mit Russland zum außenpolitischen Vektor ihres Landes werden sollen.

Dies geht aus der jüngsten Umfrage, die Soziologen des Serbischen Jugendverbandes durchgeführt haben, hervor.

Die Tatsache, dass sich Belgrad stark auf Moskau stützen soll, wurde von 32,7% der Befragten befürwortet. An zweiter Stelle steht die EU mit 21%. Nur 5% der jungen Serben bevorzugten die Vereinigten Staaten.

Die Erklärung besagt, dass der Prozentsatz der Unterstützung für Russland im Vergleich zur vorherigen Studie gestiegen ist. Die Popularität der EU bei jungen Menschen nimmt ab, und dies ist ein allgemeiner Trend im Land.

Darüber hinaus ist mehr als die Hälfte der Befragten der Meinung, dass das Land einen starken Führer braucht, dem die Bevölkerung folgen wird.