Der frühere stellvertretende US-Außenminister für internationale Sicherheit und Nichtverbreitung, Thomas Countryman, ist zuversichtlich, dass die USA bereits nach einer Entschuldigung suchen, die es ihnen ermöglicht, den Vertrag über die Reduzierung strategischer Waffen nicht zu verlängern.

Eine solche Gelegenheit könnte die Entwicklung von Hyperschall-Marschflugkörpern durch Russland sein. Das Weiße Haus hat bereits angekündigt, dies als Hindernis für die Vertragsverlängerung zu betrachten.

«Das ist kein Grund, den einzigen noch bestehenden Vertrag über wirksame Rüstungskontrolle zu brechen», sagte Countryman und betonte, dass sich neben Russland auch die USA und China mit solchen Entwicklungen befassen.

Метки по теме: ;