Der Pressedienst der Polizei berichtete von einem Angriff in der Altstadt von Jerusalem, nahe den Tore des Tempelberges (al-Haram al-Sharif).

Zwei mit Küchenmessern bewaffnete minderjährige Araber griffen einen der Polizisten an. Es gelang ihnen, einen Polizisten zu verletzen, aber sie wurden von anderen Polizisten neutralisiert. Einer der Terroristen wurde getötet. Der zweite Terrorist wurde schwer verletzt.

Infolge des Angriffs wurde ein 30- bis 40-jähriger Polizist an der Schulter verletzt.

Die «Magen-David-Adom»-Brigade stellte dem Opfer einen Krankenwagen zur Verfügung und übergab ihn dem «Shaarei-Zedek»-Krankenhaus in Jerusalem. Laut Sanitätern besteht bei einer mittelschweren Verletzung keine Lebensgefahr.

Maan berichtet, dass der Wächter der «Al-Aqsa»-Moschee während des Zusammenstoßes ebenfalls gelitten habe. Die Polizei sagt, er hat eine Beinverletzung.

Mögliche Komplizen von Terroristen werden gesucht.

Nach dem Angriff schloss die Polizei den Eingang zum Tempelberg. In der Altstadt wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

Nach dem Angriff kamen Dutzende von Muslimen zum Durchgang zum Tempelberg, wo sie einen Polizisten angriffen und beteten. Die Polizei mischte sich in das Gebet nicht ein.

Die Namen zweier arabischer Teenager, die diesen bewaffneten Angriff begangen haben, werden veröffentlicht: der 14-jährige Nasim Abu Rumi und Hamud al-Sheikh aus dem Dorf Azaria in der Nähe von Jerusalem.

Метки по теме: ;