Am vergangenen Tag sind rund 1.100 Bürger, die das Land während der Feindseligkeiten verlassen haben, nach Syrien zurückgekehrt.

Dies geht aus dem Mitteilungsblatt des Zentrums für die Aussöhnung der Kriegsparteien und die Kontrolle der Flüchtlingsbewegung in Syrien, der am Freitag, 16. August, veröffentlicht wurde, hervor.

Am vergangenen Tag kehrten 1.099 Flüchtlinge aus dem Hoheitsgebiet ausländischer Staaten in die Arabische Republik Syrien zurück.

Aus dem Libanon durch die Kontrollpunkte «Dzheydet-Yabus», «Tell Kalah» — 397 Personen. (Frauen — 119, Kinder — 202).

Aus  Jordanien durch den Nasib-Kontrollpunk — 702 Personen. (211 Frauen, 358 Kinder).

Метки по теме: