Syrische Flugabwehrgeschütze haben eine der Raketen getroffen

Syrische Luftverteidigungssysteme haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Raketenangriff auf Militäreinrichtungen in der Stadt Masyaf in der Provinz Hama abgewehrt. Das wurde SANA von einer Militärquelle gemeldet. Ihm zufolge gelang es den syrischen Flugabwehrgeschützen, eine der Raketen zu treffen, die sich aus dem Luftraum des benachbarten Libanon auf das Ziel zubewegten.

Früher gab es Berichte, dass in der Stadt starke Explosionen gehört werden.

Am 22. Juli berichtete der Fernsehsender Al Ekhbariya, dass die Luftverteidigungssysteme der syrischen Armee Raketenangriffe auf Masyaf abgewehrt hätten. Es stellte sich jedoch später heraus, dass es sich um einen Mörserangriff handelte und die Granatenexplosionen für Luftangriffe gehalten wurden.

Am 13. April griff die israelische Luftwaffe Militäreinrichtungen in der Nähe von Masyaf an. Der Schlag wurde auch dem Raketendepot der schiitischen «Hisbollah»-Kämpfer zugefügt, die auf der Seite der Regierungstruppen kämpfen.

Метки по теме: