Die Zahl der Opfer zahlreicher Explosionen in der Stadt Dschalalabad in der Provinz Nangarhar im Osten Afghanistans ist auf 30 gestiegen.

Das hat der Fernsehsender Tolo News unter Hinweis auf das örtliche Gesundheitsamt berichtet.

Zuvor hat die Pazhwak-Agentur über 16 Verletzte gemeldet.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes der Provinz Nangarhar ereigneten sich sechs Explosionen in verschiedenen Teilen der Stadt, mindestens 30 Menschen wurden verletzt.

Bisher hat keine einzige in der Region tätige Gruppierung die Verantwortung für die Bombenangriffe übernommen.

Метки по теме: