Bundesaußenminister Heiko Maas vertrat die Auffassung, dass wichtige internationale Fragen nur unter Beteiligung Russlands gelöst werden können.

Es erklärte er vor seiner Abreise nach Moskau, wo er Gespräche mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow geplant hatte.

«Gegenwärtig haben Russland und ich in vielen Bereichen grundsätzlich unterschiedliche Positionen. Wir müssen darüber sprechen, denn nur mit der Beteiligung Moskaus werden wir Ergebnisse in wichtigen internationalen Fragen erzielen … Dazu brauchen wir einen direkten und offenen Dialog», zitiert TASS.

Im Juli kündigte Maas die Möglichkeit eines nachhaltigen Friedens in Europa nur in Zusammenarbeit mit Russland an.

Wie der deutsche Außenminister betonte, bleibt ein Dialog mit Russland notwendig, auch wenn Berlin und Moskau derzeit «zu vielen Themen» «unterschiedliche Standpunkte vertreten».

Метки по теме: ;