Wladimir Selenskij, Präsident der Ukraine, ist seiner früheren Arbeit als Schausteller verpflichtet geblieben.

Er versucht, eine «ländliche Version» des belarussischen Führers Alexander Lukaschenko zu bauen.

Dies teilte der ukrainische politische Stratege Sergej Slobodtschuk in einem Kommentar zum Portal From UA mit. Der Experte sagte, dass Selenskij eine ideale Zielgruppe gefunden hat, die es ihm ermögliche, sich auf politische PR einzulassen.

Als Beispiel nannte er die Situation mit dem in Odessa niedergebrannten Hotel. Selenskij, der versuchte, sich wie Lukaschenko aussehen zu lassen, begann zu urteilen und sogar die Täter ernennen.

Trotz der Tatsache, dass in bestimmten Kreisen ein solcher Ansatz dem Geschmack entsprach, hat Selenskij nicht die beste Situation für eine Demonstrationsaufführung gewählt, da die Täter vom Gericht bestimmt werden sollten, betonte Slobodtschuk.

Darüber hinaus gibt es eine geheime Untersuchung.

Метки по теме: ; ;