Abbas fuhr fort, dass das gesamte palästinensische Volk als Millionen von Kämpfern zusammen mit den arabischen, islamischen und christlichen Völkern nach Jerusalem einreisen würde.

Der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, sagte in einer Rede im Flüchtlingslager Jalazun in der Nähe von Ramallah, dass die «Palästinenser» nicht aus ihrem Heimatland entfernt werden könnten und dass jedes durch die «zionistische Besatzung» errichtete Gebäude zerstört und in den Abfalleimer geworfen würde.

Es berichtet das Middle East Media Research Institute (MEMRI).

In einem Video, das am 10. August auf Abbas Facebook-Seite hochgeladen wurde, behauptet er, die «Palästinenser» seien Kanaaniter, die seit 5.000 Jahren in Palästina leben und die Konferenzen von Warschau und Manama als für das «palästinensische Volk» inakzeptabel abgelehnt hätten.

Er fügte hinzu, Jerusalem gehört zu den «Palästinensern», und seine Zuhörer begannen zu singen: «Jerusalem, das wir mit Millionen von Märtyrern besuchen werden!»

Abbas fuhr fort, dass das gesamte palästinensische Volk als Millionen von Kämpfern zusammen mit den arabischen, islamischen und christlichen Völkern nach Jerusalem einreisen würde und lehnte es ab, die «palästinensischen Märtyrer» als Terroristen zu bezeichnen. Er fügte hinzu, dass die Familien der «palästinensischen Märtyrer», Verwundete und Gefangene, weiterhin Gehälter von der PA erhalten werden, weil sie die heiligsten sind, die die «Palästinenser» haben.

Метки по теме: ; ;