Am vergangenen Tag haben die ukrainischen Besatzungstruppen auf sechs Siedlungen der Volksrepublik Donezk geschossen.

Dies wurde am Freitag, 23. August, von der Vertretung der DVR im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstands berichtet.

Kiewer Kämpfer haben achtmal gegen den Waffenstillstand verstoßen und 141 Geschosse abgefeuert.

Während des Beschusses wurden Mörser mit einem Kaliber von 120 mm, Bewaffnung von Schützenpanzern, Luftabwehrpanzer, Granatwerfer und Kleinwaffen, einschließlich Großkaliber, eingesetzt.

Die Siedlungen Jasinowataja, Dolomitnoje, Sajtsewo, Kominternowo, Oktjabr und das Dorf des Gagarin-Schachtes wurden beschossen.

Infolge des Beschusses in Kominternowo wurden das Kulturhaus und drei weitere Hausbauten beschädigt. Außerdem wurden im Dorf des Gagarin-Schachtes zwei Häuser vollständig niedergebrannt.

Метки по теме: