Der Präsident der Stiftung zur Förderung von Wissenschaft, Kultur und Kino Odysseus Pipija sagte, dass eine Delegation aus Italien Ende September mit einer kulturellen Mission die Krim besuchen wird.

Die Delegation wird vom 27. September bis 8. Oktober in der Region bleiben.

Der Besuch ist dem Internationalen russisch-italienischen Kunstfestival «Ligurische Jahreszeiten» in Sewastopol gewidmet.

Vertreter der Kultur- und Geschäftswelt der Provinz Ligurien werden auf die Krim kommen, um an dem Kunstprojekt teilzunehmen. Auf dem Programm stehen ein gemeinsamer Auftritt von Künstlern aus Sewastopol und Italien, die Aufführung von Opernsängern sowie eine kulinarische Show eines berühmten italienischen Küchenchefs, sagte Pipija.

Der Leiter der deutschen Delegation, ein Mitglied der öffentlichen Organisation Druschba Global, Dirk Nessenius, der zuvor auf der Krim angekommen war, sagte, dass er bei seinem Besuch eine Kluft zwischen der tatsächlichen Situation auf der Halbinsel und dem, was in den westlichen Medien geschrieben steht, gesehen hat.