Der Chef des deutschen Innenministeriums, Horst Seehofer, schlug vor, Flüchtlinge aus dem Land zu vertreiben, die häufig in ihre Heimat reisen.

Solche Abfahrten zeigen nach seinen Worten die fehlende Belästigung von Flüchtlingen in Ihren Heimatländern.

Gleichzeitig wies er auf den Betrag hin, den Flüchtlinge für ihren «Urlaub» zu Hause ausgeben. Der Ticketpreis von Deutschland nach Syrien, Afghanistan oder in den Irak und umgekehrt übersteigt also durchschnittlich 1,5 Tsd. €.

Die Partei «Alternative für Deutschland» wird sich daher am 8. September im Bundestag mit der Frage des gesetzgeberischen Entzugs des Flüchtlingsstatus solcher Migranten befassen. Es ist laut MP Waldemar Gerdt keine politische Frage, sondern eine einfache Logik.

Das Festhalten an einer solchen Position wurde vom französischen Abgeordneten Thierry Mariani zum Ausdruck gebracht. Er schlug vor, eine solche Praxis in der gesamten EU einzuführen.

Gleichzeitig forderte Damaskus die Syrer in Europa auf, nach Hause zurückzukehren und beim Wiederaufbau des Landes zu helfen. Laut dem stellvertretenden Vorsitzenden des internationalen Komitees des syrischen Parlaments, Ammar al-Assad, braucht das Land Lehrer, Ingenieure und Ärzte.

Метки по теме: ; ;