Um den europäischen „Partnern“ zu gefallen, muss der neue Präsident der Ukraine mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin verhandeln.

Eine solche Forderung wurde am Montag, 26. August, von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen des G7-Gipfels in Frankreich geäußert.

Ich würde gerne einen Dialog zwischen dem Präsidenten der Ukraine, Selenskij, und dem Präsidenten Russlands sehen. Wir würden gerne die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen sehen, betonte sie.

Gleichzeitig fügte Merkel hinzu, dass mit dem Machtwechsel in Kiew bereits gewisse Ergebnisse erzielt werden konnten.

Ich nehme an, wir müssen in den kommenden Monaten weitermachen. Auf die eine oder andere Weise beabsichtige ich, diese Situation zu lösen. Das ist ein ernstes Problem, und wir haben genug Probleme auf der Welt.

Метки по теме: ; ; ;