Einwohner des Vereinigten Königreichs lehnen die Suspendierung des nationalen Parlaments ab.

Die entsprechende Petition im Internet wurde bereits von mehr als 1 Million Menschen unterzeichnet.

Jede Stunde unterschreiben 100.000 Menschen dieses Dokument. Gleichzeitig stimmen Einwohner von London, Oxford und Cambridge am aktivsten ab.

Das Parlament sollte die Arbeit nicht aussetzen oder auflösen, bis die Wirkung von Artikel 50 des Vertrags von Lissabon ausreichend verlängert ist oder bis entschieden wird, die Absicht Großbritanniens aufzugeben, die EU zu verlassen, heißt es in dem Kommentar zu der Petition.

Die Briten sammeln nicht nur Stimmen im Internet, sondern gehen auf die Straße. So fanden Protestdemonstrationen in Edinburgh, Birmingham, Manchester, Bristol und Durham statt.

Am Vorabend billigte die britische Königin Elizabeth II. den Vorschlag von Premierminister Boris Johnson, das Parlament von der zweiten Septemberwoche bis zum 14. Oktober auszusetzen. Am 3. September kehren die britischen Gesetzgeber aus den Sommerferien zurück und erhalten eine zusätzliche Pause.

Es ist davon ausgegangen, dass die Suspendierung des Gesetzgebungsorgans es den lokalen Abgeordneten nicht erlauben wird, den Regierungschef daran zu hindern, Großbritannien ohne eine Einigung am 31. Oktober aus der EU herauszuziehen.

Метки по теме: ;