Mit Unterstützung der Türkei durchsuchten Gruppen der Syrischen Freien Armee (FSA) eine Reihe von Häusern in der Nähe von Bulbul im Norden des Kantons Afrin in der Provinz Aleppo.

Laut Al Manar News wurden mindestens fünf Anwohner während der Razzien der Militanten festgenommen.

Sie alle wurden wegen des Verdachts der Zusammenarbeit mit den kurdischen Selbstverteidigungskräften (YPG) festgenommen, die Ankara als Teil der Kräfte der kurdischen Arbeiterpartei (PKK)* ansieht.

Mit Unterstützung der alliierten Radikalen eroberten türkische Truppen im vergangenen Frühjahr den Kanton nordwestlich von Aleppo während der Operation Olivenzweig. Die Kurden versuchen jedoch weiterhin, Gegenangriffe durchzuführen.

 

* — Organisation, die in der Türkei verboten ist.

Метки по теме: ;