Am vergangenen Tag haben die ukrainischen Besatzungstruppen 14 Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen.

Dies wurde am Donnerstag, 5. September, von der Vertretung der Volksrepublik Donezk (DVR) im Gemeinsamen Zentrum für die Überwachung und Koordinierung des Waffenstillstands berichtet.

Bestrafer haben auf die Siedlungen Golmowsky, Sajzewo, Komarowo, Pantelejmonowka, Spartak, Mineralnoje, Petrowskoje, Sakhanka, Kominternowo, die Dörfer des Gagarin-Schachtes und 6/7, sowie den Stadtrand von Donetsk geschossen.

201 Geschosse wurden auf dem Territorium der Republik abgefeuert. Während des Beschusses wurden Mörser mit einem Kaliber von 120 und 82 mm, Granatwerfer, Flugabwehr- und Handfeuerwaffen eingesetzt.

Метки по теме: